Coaching

Orientierung bekommen in unübersichtlichem Gelände

Transformationsprozesse verlangen von den Hauptakteuren die Bewältigung komplexer Anforderungen in einer emotionalen Gemengelage. Coaching heißt für uns professionelle Beratung von Hauptakteuren unter vier Augen. In Transformationsprozessen sind das typischerweise Initiatoren, verantwortliche Führungskräfte und Projektleiter.

Im Coaching sortieren wir mit Ihnen Ihre (persönliche) Situation, reflektieren erfolgskritische Muster und Vorgehensoptionen und üben mit Ihnen benötigte Kompetenzen ein. Dabei soll einen Modus erreicht werden, der Ihre Handlungsfähigkeit und Wirkungskraft zieldienlich ausbaut und der zu Ihnen passt.

 

Kontakt aufnehmen

 

Ausgangslage

In Transformationsprozessen stehen Führungskräfte und Projektverantwortliche gewöhnlich vor folgender Situation:
  • Sie sind mit herausfordernden, komplexen und neuartigen Erwartungen konfrontiert.
  • Sie werden einem Bündel von diffusen oder sich widersprechenden Erwartungen unterschiedlicher Interessengruppen ausgesetzt.
  • Die objektive Unsicherheit spiegelt sich in der persönlichen Verunsicherung wider und beeinträchtigt so die Handlungsfähigkeit.
  • Gleichzeitig wird von Ihnen verlangt, dass sie Ihren Mitarbeitern Orientierung und Sicherheit vermitteln.

Unsere Kernthemen im Coaching

Charakteristische Fragestellungen, bei denen wir unterstützen,sind:

  • Wie breche ich globale Veränderungsziele auf meinen Bereich herunter? Wie identifiziere ich die wesentlichen Stolpersteine des Transformationsprozess in meinem Verantwortungsbereich?
  • Wie analysiere ich - möglichst unbeeinflusst - Machtaspekte, mikropolitische Dynamiken und organisationale Kulturmerkmale und berücksichtige diese?
  • Wie kann ich trotz der eigenen Unsicherheiten meiner Leuchtturmfunktion nachkommen und meinen Mitarbeitern Orientierung bieten?
  • Wie schaffe ich die Balance zwischen dem Anpacken von Veränderungsnotwendigkeiten und dem Bewahren von Erhaltenswertem? Wie takte ich die Veränderungsgeschwindigkeit, so dass Erfolge sichtbar werden, ohne meine Mitarbeiter zu überfordern oder das Tagesgeschäft zu sehr zu vernachlässigen?
  • Wie gehe ich mit meinen eigenen und fremden Emotionen im Rahmen der Veränderung um? Wie erkenne ich eigene Ressourcen im Bewältigen von Krisen? Wie identifiziere und verändere ich eigene dysfunktionale Krisenmuster?
  • Wie entwickle ich für mich eine Perspektive im Rahmen der Transformation? Wie finde ich meine persönliche Rolle und Position im Transformationsprozess?
  • Wie setze ich meine eigenen Ressourcen am effektivsten ein und wie behalte ich die Grenzen meiner Belastbarkeit im Auge?
  • Wie kann ich den Transformationsprozess trotz dieser Stolpersteine voranbringen? Wie bewältige ich die anfallende Komplexität und in welchen Schritten gehe ich konkret vor?

Unser Vorgehensmodell

Go to Top
Template by JoomlaShine